Internetbewertungen

Gerade im Dienstleistungsbereich gibt es sehr viele Möglichkeiten Unternehmen nicht nur zu beschreiben, sondern auch zu beurteilen. Diese Vorinformation sind oft sehr nützlich. Gerade im Reisebereich werden in ausführlichen Beurteilungen und Beschreibungen die herausstechenden Merkmale von Pensionen, Hotels, Restaurants und allen möglichen Dienstleistungen ganz gut dargestellt. Natürlich ist das subjektiv, vom Verfasser aus gesehen, aber immer informativ. Das ist wirklich eine schöne Informationsquelle, weil so echte gemachte Erfahrungen zu nützlichen Informationen für vollkommen fremde Menschen werden. Viele Menschen nehmen sich die Zeit umfassende Beurteilungen zu schreiben um damit  anderen Menschen zu helfen. Manche Beurteiler, fassen sich ganz kurz oder drücken nur ihre Meinung in einem Wertungssystem durch Vergabe von Punkten oder Sternen aus.

Fast jeder von uns hat die Informationsfülle des Internets schon genutzt um ein Reiseziel vorab einzuschätzen oder ähnliches. Oft werden in diesen ausführlichen Beurteilungen Aspekte als negativ gesehen, die man selbst vollkommen anders einordnen würde: Für den einen ist das Zimmer zur Wiese nicht schön weil der Ausblick so lala ist, für den anderen ist das gleiche Zimmer das grüne ruhige Paradies und ein Augenschmaus.

Bei Bewertungen mit z. Bsp. Sternesystemen ist es grundsätzlich schon mal schwierig, das richtige Augenmaß zu finden. Eine Bewertung kann ganz leicht abgegeben werden, mit einem Klick: Da ist nicht langes Nachdenken gefragt und eine Erklärung für die Bewertung ist auch nicht notwendig, also kann man diese beim Lesen nicht wie bei einer ausführlichen Beurteilung für sich selber richtig einschätzen. Das ist für ein Unternehmen so lange nicht schlimm, wie sich die Mehrheit der Bewertungen im oberen Bereich bewegen. Leider schleichen sich doch auch in jedem Unternehmen Bewertungen ein, die zwar den Gesamteindruck nur minimal trüben.  Aber gerade weil sie ohne jeglichen Sachbezug sind, beißen sie trotzdem. Der eine Gast findet die ruhige Lage perfekt und nutzt die gebotenen Möglichkeiten zur Entspannung und Entschleunigung, andere Gäste wiederum möchten gern das Einkaufscenter mit Kino und Pizzeria direkt am Haus haben und beide geben ihre gegensätzliche subjektive Bewertung ab ohne diese auch nur ansatzweise zu kommentieren. Beide Gäste waren aber in der Lage das Unternehmen im Internet zu finden. Der negative Bewerter hat aber vermutlich nur auf den Preis geschielt und nicht geschaut, wo sich die Unterkunft genau befindet. Anonyme negative Bewertungen ohne Sachbezug sind unnötig.

Wie soll man etwas besser machen, wenn man nicht weiß was? Oft liest man zu einer schlechten Bewertung die Bitte des betroffenen Dienstleisters, der Verfasser der Bewertung solle sich doch bitte melden um zu klären, was vorgefallen ist. Noch dazu sind diese Bewerter oft die Gäste, die auf Nachfrage anlässlich ihres Aufenthaltes, alles gut fanden und die Dienstleistung über die Maßen lobten und damit zeigen, dass sie selbst in der persönlichen Konfrontation nicht kritikfähig sind.

Interessanterweise sind oft bei den sehr guten Bewertungen noch tolle Beurteilungen dabei, bei den schlechten fast nie. Mir ist bewusst: Bei einer Bewertung gibt es keine Richtlinien – der Bewerter kann auch eine schlechte Bewertung geben, weil er zum Beispiel nicht direkt vor der Tür parken konnte oder aus anderen Gründen wie die Internetgeschwindigkeit z. Bsp., die nicht vom Unternehmen beeinflusst werden können.

Bei anonymen Internet-Bewertungen fließen oft persönliche Aspekte ein, die nicht sachlich sind. Auch werden zufriedenstellende bis gute Leistungen meist als normal empfunden, und normal gute Dinge werden selten bewertet. Gerade ein persönlicher Ärger oder eine schlechte Empfindung sind eher Grund eine Bewertung abzugeben, als ein neutral empfundenes gutes Erlebnis.

Deshalb möchte ich unsere Gäste bitten, sich die Zeit zu nehmen und die Beschreibung der Ferienwohnungen in unserem Haus gründlich zu lesen. So kann es nicht passieren, das jemand Dinge negativ bewertet, die im Vorhinein bekannt waren.